BEHIND THE SCENES 01: BEHIND THE GRAPHICS

Neu bei NO STRINGS ATTACHED-Figurentheater und MEHR: die Blog-Reihe BEHIND THE SCENES! Ein digitaler Blick hinter die Kulissen. Heute im Fokus: Wer steckt eigentlich hinter den schönen Designs von NO STRINGS ATTACHED? Meet the team, meet Franzi!

© Kultursommer Rheinland-Pfalz1. War #nsa17 dein erster Kontakt mit Figurentheater?
Mein erster Kontakt war am Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2009. Zum 20. Mauerfalljubiläum ließ die französische Straßentheatertruppe “Royal de Luxe” zwei sieben und neun Meter hohe Marionetten durch Berlin laufen, die die Wiedervereinigung symbolisieren sollten. Das hat mich damals stark berührt.

2. Was machst du, wenn du nicht gerade eine Mission für #nsa17 erfüllst?
Hauptberuflich kümmere ich mich zur Zeit um meine kleine Tochter. Ansonsten bin ich Art Director bei CLDES – einer Corporate Design Agentur und betreue freiberuflich immer wieder kleine oder größere Projekte wie zum Beispiel das Corporate Design von “dicke lilli gutes kind”* und “optiker am dom”*.

* In Zusammenarbeit mit Alice Schaffner

3. Welches #nsa17 Projekt hat dir am meisten Freude bereitet?
Alle Projekte hatten ihren Reiz. Das Programmheft sowie die Tasche haben mir aber mit Abstand am meisten Freude bereitet. Bei der Tasche war die Herausforderung den Titel des Festivals in ein leicht verständliches Bild zu übersetzen. Die Schere, die die starren Fäden der Marionetten-Figur durchschneidet, ist ein starkes Symbol und zeigt zugleich das wundervolle an diesem Festival: Es hat keine Grenzen und alles scheinbar Unmögliche ist möglich.

4. Kommst du auch zum Festival dieses Jahr – und wenn ja, worauf freust du dich besonders?
Durch die Arbeit an #nsa17 freue ich mich schon sehr auf das Festival. Besonders gespannt bin ich auf das Puppentheater Halle und BERLIN.

Kommentare

^

Hinterlasse eine Antwort