Archiv

Pressemeldung vom 13.01.2015

Elvis lebt!

Kultursommer zeigt Uraufführung von Neville Tranters „THE KING“

Nicht nur in der Figurentheaterszene ist der Puppenspieler Neville Tranter weltbekannt. Seine neue Inszenierung „THE KING“ wird am

30. April in Mainz beim Festival „no strings attached – Figurentheater & mehr“ uraufgeführt.

Die Geschichte um Aufstieg und Fall eines Rockstars, der deutliche Züge des King of Rock’n’Roll trägt, aber auch an andere Mega-Stars und Pop-Ikonen erinnert, ist als Koproduktion mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz entstanden.

Kulturstaatssekretär Walter Schumacher, selbst ein Fan des Klappmaul-Ensembles und des schwarzen Humors des Australiers, ist sicher: „Das Stück wird ein Höhepunkt im Mottojahr „Helden und Legenden“ und nach der Uraufführung in Mainz auf großen Festivals weltweit zu sehen sein.“

Die Inszenierung wird keine biographische Studie, vielmehr geht Tranter den Fragen nach, was einen Menschen zum Superstar macht und was eine Legende vom Sockel stürzen lässt. Die zentrale und in all seinen Stücken wiederkehrende Frage sei, so Tranter: Wie kann man überleben, und um welchen Preis?

Neville Tranter und sein Stuffed Puppet Theatre sind seit 1999 Stammgäste bei dem Figurentheater-Festival des Kultursommers. Hier waren seine gefeierten Inszenierungen wie „Molière“, „Salomé“, „Schicklgruber“ und zuletzt „Mathilde“ zu sehen.

Am 16. März zeigt Neville Tranter Ausschnitte aus dem Stück vor Fachpublikum und der Presse in den Mainzer Kammerspielen. Ein kleines Kartenkontingent ist für Festivalfans mit der Netzwerk-Karte reserviert – Informationen dazu gibt es unter www.no-strings-attached.de.

 

Uraufführung

30. April 2015, Mainzer Kammerspiele

1. Mai 2015, 20:00 Uhr: Mainzer Kammerspiele

 

Für die Mainzer Auftritte läuft der Vorverkauf bereits.

 

Infos: www.no-strings-attached.de

Karten: www.mainzer-kammerspiele.de

 

Weitere Vorstellungen im Rahmen des Kultursommers:

2. Mai 2015, 20:00 Uhr: TUFA Trier

8. Mai 2015, 19:00 Uhr: Museum für PuppentheaterKultur, Bad Kreuznach

9. Mai 2015, 20:00 Uhr: Haus Beda, Bitburg

 

Pressemeldung vom 13.01.2015 als PDF

Pressemitteilung vom 10.04.2013

no strings attached – Figurentheater & mehr
30. April – 6. Mai 2013 in Mainz

no strings attached – das Kultursommer-Festival für Figurentheater und andere außergewöhnliche Theaterformen ist zurück! Vom 30. April bis 6. Mai gibt es in den Mainzer Kammerspielen Theater mit chinesischen Handpuppen und Klappmaulpuppen, Schattentheater, Nouveau Cirque, Fünf-Minuten-Theater für zwei Personen und Modellbau mit politischem Bewusstsein.

Zur Festivaleröffnung am 30. April ist Yeung Faï mit den „Hand Stories“ zu Gast. Die am renommierten Théâtre Vidy-Lausanne entstandene Inszenierung verbindet traditionelle chinesische Puppenspielkunst mit modernen Elementen. Yeung Faï erzählt mit wenigen Worten und umso ausdrucksstärkeren Bildern die Geschichte seiner Puppenspieler-Familie und verknüpft sie mit der Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert.

Hinter dem Namen Stuffed Puppet Theatre verbirgt sich Neville Tranter, weltweit einer der bekanntesten Figurentheaterspieler, der bereits seit 1999 regelmäßig bei no strings attached zu sehen ist. Sein virtuoses Spiel mit den Klappmaulpuppen und seine Stücke, mal poetisch, mal respektlos und radikal, sind immer wieder ein Erlebnis. Diesmal zeigt er am 2. Mai in Mainz die Deutschlandpremiere von „Mathilde“, eine Geschichte über das Altwerden.

Shakespeares „Hamlet“ ist ein Klassiker auf allen Theaterbühnen. Doch wenn das Theater Handgemenge sich des Stoffes annimmt, wird daraus ein fast cineastisches Theatererlebnis. „Hamlet://Macht.Schatten.Play“ (3. Mai) ist spektakuläres Schattentheater, bei dem die Bilder nicht hinter, sondern vor der Leinwand und damit sichtbar für das Publikum inszeniert werden.

Von Dienstag bis Freitag ist vor und nach den Vorstellungen der Newcomer Bruno Pilz aus Berlin mit „Lacrimosa“, einem raffinierten Fünf-Minuten-Theater für jeweils nur zwei Zuschauer zu sehen.

Das Festivalwochenende gehört dem Zirkus des Théâtre La Licorne aus Frankreich. Allerdings sind die Tiere in der Manege raffinierte Objekte aus Metall und die Dompteure lebensgroße Puppen. In zauberhaften Zirkusnummern vermischt sich Reales und Irreales. Das Zusammenspiel von Mensch, Objekt und Figur wird zu einem prächtigen Spektakel für die ganze Familie!

Ein Pfarrer, ein Alkoholiker, ein Kleinkrimineller und ein Neonazi – das sind die Hauptfiguren von „Jenseits von Gut und Böse“ (6. Mai), inspiriert vom gleichnamigen Bestseller des Philosophen Dr. Michael Schmidt-Salomon und vom dänischen Kinofilm „Adams Äpfel“. Das Trio Kopp/Nauer/Vittinghoff spielt intelligent wie komisch mit philosophischen Fragen zu Moral und Willensfreiheit. Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit Dr. Schmidt-Salomon statt.

Während des Festivals sind in der Kasematte 4 der Zitadelle Mainz außerdem die 3-D-Panoramen des Kölners Matthias Schmeier zu sehen. Er modelliert politische Ereignisse im Maßstab 1:35: eine Hausbesetzung in Kreuzberg, ein Flüchtlingsdrama in Südostasien, Straßenkämpfe in Beirut und Belfast oder den Prager Frühling 1968.

Das vollständige Festivalprogramm kann beim Kultursommer Rheinland-Pfalz angefordert werden. 20% Ermäßigung auf alle Tickets mit der Netzwerk-Karte – exklusiv und kostenlos für Abonnenten der Netzwerk-News und der Infopost. Anmeldung online auf www.no-strings-attached.de oder telefonisch unter 06131/2883812.

TERMINÜBERSICHT

Alle Veranstaltungen in den Mainzer Kammerspielen, wenn nicht anders angegeben.

Di 30. April, 20:00 Uhr
Mi 1. Mai, 11:00 Uhr
Yeung Faï (CN/CH)
Hand Stories
Figurentheater mit chinesischen Handpuppen und Projektionen zwischen Tradition und Avantgarde
16,00 € (ermäßigt: 12,00 €)

Do 2. Mai, 20:00 Uhr
Stuffed Puppet Theatre (AU/NL)
Mathilde
Neville Tranter und seine legendären Klappmaulpuppen in einer berührenden Geschichte über das Alter, die Liebe und den Tod
16,00 € (ermäßigt: 12,00 €)

Fr 3. Mai, 20:00 Uhr
Theater Handgemenge (DE)
Hamlet://Macht.Schatten.Play
Sein oder Nichtsein neu aufgelegt als virtuoses Spiel mit Figuren, Licht und Schatten
16,00 € (ermäßigt: 12,00 €)

Sa 4. Mai, 20:00 Uhr
So 5. Mai, 18:00 Uhr
Théâtre La Licorne (FR)
Les Encombrants font leur Cirque
Kreaturen aus Metall in zauberhaften Zirkusnummern – zum Leben erweckt von den Objektdompteuren des Théâtre La Licorne
20,00 € (ermäßigt: 16,00 €)

Mo 6. Mai, 20:00 Uhr
Kopp/Nauer/Vittinghoff (CH)
Jenseits von Gut und Böse
Eine intelligente wie komische Reflexion über Moral basierend auf dem dänischen Film „Adams Äpfel“
16,00 € (ermäßigt: 12,00 €)

Außerdem während des Festivals:
Bruno Pilz (DE)
Lacrimosa
Fünf Minuten für zwei Zuschauer
Reservierungsgebühr: 2,00 €

Matthias Schmeier (DE)
Ästhetik des Widerstands
Eine Ausstellung zu Klassenkampf und Revolution im Maßstab 1:35
Kasematte 4, Zitadelle Mainz
Eintritt frei!

Alle Preise zzgl. Vorverkaufs- und Abendkassengebühr.

__________________________________________________________

Infos: www.no-strings-attached.de; kontakt@no-strings-attached.de
Karten: Mainzer Kammerspiele, Fort Malakoff Passage, 55116 Mainz
Tel.: 06131/225002; Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de
sowie bei allen ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen
oder unter www.no-strings-attached.de

Pressemeldung als PDF
Terminübersicht als PDF

Pressemitteilung vom 17.05.2011

PRESSEMITTEILUNG
Mainz, den 17. Mai.2011
no strings attached für Kids im KUZ

Festivalprogramm für Kinder startet am Wochenende
Als Spielort für originelles Kindertheater ist das KUZ mit seiner Reihe „Kids im KUZ“ weithin bekannt. Das Festival „no strings attached“ legt nach: Das Theater Urknall aus Berlin erzählt am 21. Mai den Froschkönig neu, Florian Feisel lässt am 22. Mai traditionelles Kasperspiel auf Reality-TV treffen und am 29. Mai setzt das Ensemble Materialtheater aus Stuttgart den Schlusspunkt des Festivals mit „Ernesto Hase“.

Florian Feisel hat seine Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt in Mainz absolviert und dann an der „Ernst Busch“-Hochschule in Berlin Puppenspiel studiert.
Jetzt kommt er für ein Gastspiel zurück nach Mainz: „Der Herzkasper“ mischt das traditionelle Ensemble des Kasperspiels mit Bildern der Fernsehwelt – Kasper goes reality-tv! Mit dem Krokodil, das am liebsten alles verschlingen würde, war er auch schon zu Gast beim Tigerenten Club.
Florian Feisel: „Der Herzkasper“ für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
Sonntag, 22. Mai, 11:00 & 15:00 Uhr, KUZ Mainz

Aus Berlin ist das Theater Urknall, bestehend aus den Puppenspielern Dorothee Carls und Michael Hatzius. Bei no strings attached spielen sie gemeinsam den „Froschkönig“ und erzählen mit Puppen das Märchen vom eitlen Prinzen, der in einen Frosch verwandelt wurde und den nur die Liebe einer schönen Prinzessin erlösen kann.
Theater Urknall: „Der Froschkönig“ für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene
Samstag, 21. Mai, 15:00 Uhr, KUZ Mainz

„Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche“ ist die Geschichte einer Hasenfamilie, die plötzlich die Armut bekommen wie eine Krankheit: Überall tauchen Löcher auf, in der Kleidung, im Dach, in den Papieren. Das Ensemble Materialtheater aus Stuttgart erzählt die Geschichte mit schlitzohrigem Humor und Leichtigkeit – ein Vergnügen
nicht nur für Kinder!
Ensemble Materialtheater: „Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche“ für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
Sonntag, 29. Mai, 15:00 Uhr, KUZ Mainz

Weitere Informationen:
Kultursommer Rheinland-Pfalz, Nike Poulakos
T: 06131/2883810 – nike.poulakos@kultursommer.de

Pressefotos: http://www.no-strings-attached.de/category/presse/pressefotos/
Infos: www.no-strings-attached.de
Karten: Mainzer Kammerspiele, Fort Malakoff Park, 55116 Mainz
Tel.: 06131/225002; Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de
sowie bei allen ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen
oder unter www.no-strings-attached.de
Kartenpreise für die Kinderveranstaltungen:
7,00 € (ermäßigt mit Netzwerkkarte: 5,00 €)
20% Ermäßigung auf alle Tickets mit der Netzwerkkarte – exklusiv und
kostenlos für Abonnenten der Netzwerk-News und der Infopost!

Pressemitteilung als pdf

Pressemitteilung vom 13.05.2011

PRESSEMITTEILUNG
Mainz, den 13. Mai.2011

Platzinszenierung zur Festivaleröffnung am Rhein und Tanz im Weiher auch bei Regen

Die Vorstellungen unter freiem Himmel am Eröffnungswochenende von no strings attached – Figurentheater & mehr vom 13. bis 15. Mai finden auch bei Regen statt. Mit wetterfester Kleidung – Regencapes eignen sich besser als Regenschirme – können sowohl die Vorstellungen von Theater Tuig am Rheinufer als auch die Tanzperformances des belgischen Ensembles Studio Eclipse besucht werden. Abgesagt werden die Shows lediglich bei Gewitter, Sturm oder sehr starkem Regen. Aktuelle Informationen am Veranstaltungswochenende gibt es unter www.no-strings-attached.de oder unter der Rufnummer 06131/2883812.

Pressefotos: http://www.no-strings-attached.de/category/presse/pressefotos/

Infos: www.no-strings-attached.de
Karten: Mainzer Kammerspiele, Fort Malakoff Park, 55116 Mainz
Tel.: 06131/225002; Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de
sowie bei allen ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen
oder unter www.no-strings-attached.de

Kartenpreise am Eröffnungwochenende:
Sonderpreis: 10,00 € für einzelne Vorstellungen oder
Weekender-Ticket: 19,00 € (gilt für jeweils eine Vorstellung von Theater Tuig, Stan’s Cafe und Studio Eclipse)

20% Ermäßigung auf alle Tickets mit der Netzwerkkarte – exklusiv und kostenlos für Abonnenten der Netzwerk-News und der Infopost!

Pressemitteilung als pdf

Pressemitteilung vom 10.05.2011

PRESSEMITTEILUNG
Mainz, den 10. Mai.2011

Dreimal Tanz, Theater, Performance mit dem Weekender-Ticket bei no strings attached – Figurentheater & mehr

Ein Spaziergang durch eine Reislandschaft im Theatersaal der Mainzer Kammerspiele, ein überdimensionales Marionettentheater am Rheinufer und Tanz in einem Angelweiher im Laubenheimer Ried – mit gleich drei außergewöhnlichen Programmpunkten startet das Festival am Eröffnungswochenende vom 13. bis 15. Mai. Mit dem Weekender-Ticket sind alle drei zum Sondertarif zu erleben. 1.360 Kilo Reis sind rund 81 Millionen Reiskörner und ungefähr so viele Einwohner hat Deutschland. Das Künstlerkollektiv Stan’s Cafe aus Birmingham stellt hintersinnige Fragen und wiegt die Antworten in Reiskörnern aus. Wie viele Bürger wählten bei der letzten Bundestagswahl grün? Wie viele Vegetarier gibt es in Deutschland? Und wie viele essen bei MacDonalds? Überraschende Antworten und manchmal schockierende Entdeckungen verknüpfen sich in Hügellandschaften aus Reis zur sinnlich erfahrbaren Statistik und erzählen Geschichten über die Welt.

Stan’s Cafe (GB): „Of all the people in the world“ (Germany)
Eröffnung: Freitag, 13. Mai, 20:00 Uhr, bis Montag, 16. Mai (verschiedene Zeiten)

Am Rheinufer setzt das niederländische Ensemble Theater Tuig mit Einbruch der Dämmerung ein überdimensionales Marionettentheater in Bewegung. Habsucht – „Schraapzucht“ im Holländischen – steht im Mittelpunkt der bildstarken
Inszenierung, die ganz ohne Worte auskommt. Auf zwei Ebenen agieren die Schauspieler – oben muss das große Eisenrad immer schneller gedreht werden, damit unten Fortschritt und Wohlstand entstehen können, was die Miniaturwelt schließlich aus den Fugen geraten lässt.

Theater Tuig (NL): „Schraapzucht“
Freitag, 13. Mai, und Samstag, 14. Mai, 21:30 Uhr

Am Anfang liegt nur eine Plattform im See, dann tauchen wie aus dem Nichts Menschen aus dem Wasser. Die belgische Gruppe Studio Eclipse zeigt modernen Tanz in einem Weiher im Laubenheimer Ried – auf einer schwimmenden Bühne,
aber auch im Wasser und sogar unter der Oberfläche. So entstehen zuweilen im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend schöne Bilder, wenn die Tänzerinnen und der Tänzer sich bewegen, spielen und interagieren.

Studio Eclipse (B): „Two sink, three float“
Samstag, 14. Mai, 18:00 Uhr und Sonntag, 15. Mai, 15:00 und 17:00 Uhr

Außerdem am Eröffnungswochenende: no strings attached in der Innenstadt mit kostenlosen Kurzauftritten der Gruppe Plunge Boom. Die Briten sind mit einem großen Kinderwagen in der Altstadt unterwegs. Ihre Sprösslinge sind allesamt
„junges Gemüse“ und so dürfen die Zuschauer eine Zucchini füttern, einer Aubergine die Windeln wechseln und Magnus, die sportliche Wassermelone oder Jessica, die preisgekrönte Süßkartoffel- Schönheitskönigin, bewundern. Objekttheater mal ganz anders!

Plunge Boom (GB): „Vegetable Nannies“
Samstag, 14. Mai, 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr, Am Kirschgarten

Das Weekender-Ticket kostet 19,00 € (15,00 € mit der Netzwerk-Karte) und gilt für jeweils einen Besuch der drei kostenpflichtigen Veranstaltungen von Stan’s Cafe, Studio Eclipse und Theater Tuig. Aufgrund der begrenzten Platzkontingente ist eine Reservierung erwünscht.

Der Besuch der Installation „Of all the people in the world“ ist am Montag, 16. Mai
von 10:00 bis 13:00 Uhr für Schulklassen (ab 8 Jahren) kostenlos (vorherige
Anmeldung erforderlich).

Pressefotos: http://www.no-strings-attached.de/category/presse/pressefotos/
Infos: www.no-strings-attached.de
Karten: Mainzer Kammerspiele, Fort Malakoff Park, 55116 Mainz
Tel.: 06131/225002; Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de
sowie bei allen ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen
oder unter www.no-strings-attached.de

Kartenpreise am Eröffnungwochenende:
Sonderpreis: 10,00 € für einzelne Vorstellungen oder
Weekender-Ticket: 19,00 € (gilt für jeweils eine Vorstellung von Theater Tuig, Stan’s Cafe und Studio Eclipse)
20% Ermäßigung auf alle Tickets mit der Netzwerkkarte – exklusiv und kostenlos für Abonnenten der Netzwerk-News und der Infopost!

Pressemittelung als pdf

Pressemitteilung vom 14.04.2011

no strings attached – Figurentheater & mehr

13.05.2011 – 29.05.2011 in Mainz

no strings attached – das Kultursommer-Festival für Figurentheater und andere außergewöhnliche Theaterformen ist zurück! Im neuen Festivalzeitraum und an neuen Spielorten drinnen und draußen in Mainz und Umgebung zeigt no strings attached vom 13. bis zum 29. Mai Theater mit Figuren, Puppen, Masken und Objekten, Bildertheater, Nouveau Cirque, Tanz und Artistik – international, überraschend und unerwartet, im Theater, unter freiem Himmel und im öffentlichen Raum.

Am Eröffnungswochenende nähern sich drei Inszenierungen dem Kultursommer-Thema „Natürlich Kultur“ auf unterschiedlichste Weise. Am Rheinufer setzt das niederländische Ensemble Theater Tuig ein überdimensionales Marionettentheater in Bewegung und erzählt mit beeindruckenden Bildern und Musik eine Geschichte, die ganz ohne Worte auskommt.

Auf einer schwimmenden Bühne in einem Weiher im Laubenheimer Ried zeigt Studio Eclipse aus Belgien modernen Tanz im ungewohnten Element und lässt atemberaubend schöne Bilder entstehen. Die drei Tänzerinnen und Tänzer spielen und interagieren auf einer schwimmenden Bühne, im Wasser und sogar in der Tiefe unter der Oberfläche – scheinbar ohne je Luft zu holen.

1.360 Kilo Reis sind rund 81 Millionen Reiskörner und ungefähr so viele Einwohner hat Deutschland. Das Künstlerkollektiv Stan’s Cafe aus Birmingham entwickelte einen Katalog von mehreren tausend eigensinnigen Fragen und Antworten über die Welt. Die Antworten werden in Reiskörnern ausgewogen und in den Mainzer Kammerspielen als Hügellandschaft aus Reis zur sinnlich erfahrbaren Statistik voller Überraschungen und schockierender Entdeckungen.

„Court-Miracles“ – kleine szenische Wunder – bringt die Compagnie Le Boustrophédon auf die Bühne der Kammerspiele. Die jungen Absolventen der Zirkusschule in Toulouse verblüffen mit perfekt inszenierter Artistik – Figuren, die halb Mensch, halb Puppe sind, Vexierspiele mit Masken – was ist real, was Illusion?

Neuer Partner des Festivals ist das KUZ, bei dem no strings attached mit fünf Veranstaltungen zu Gast ist. „Die Legende von Paul und Paula“ ist einer der erfolgreichsten DEFA-Filme und immer noch Kult. Die Bühnenversion von Theaterkosmos 53 erzählt die Geschichte mit Figuren auf, in, an und neben einem Kühlschrank, dazu gibt es den Puhdys-Soundtrack live mit E-Gitarre.

Zum vierten Mal bei no strings attached ist Ilka Schönbein mit ihrem Theater Meschugge – ihre unvergleichliche Art, mit Masken, Objekten und vor allem dem eigenen Körper zu spielen, fasziniert immer wieder auf neue Weise. In den Hauptrollen der neuen Inszenierung: ein Esel, der die Laute spielt und der Tod.

Als Spielort für originelles Kindertheater ist das KUZ mit seiner Reihe „Kids im KUZ“ ohnehin schon bekannt – no strings attached legt nach: Florian Feisel lässt traditionelles Kasperspiel auf Reality-TV treffen, das Theater Urknall aus Berlin erzählt den Froschkönig neu und das Ensemble Materialtheater aus Stuttgart setzt den Schlusspunkt des Festivals mit „Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche“ für den Theaternachwuchs.

Pressefotos: http://www.no-strings-attached.de/category/presse/pressefotos/

Terminübersicht

Stan’s Cafe: Of all the people in the world, Mainzer Kammerspiele
Fr, 13. Mai, 20:00 – 23:00 Uhr; Sa, 14.Mai 19:00 – 23:00 Uhr; So, 15. Mai 15:00 – 20:00 Uhr; Mo, 16. Mai 10:00 – 13:00 Uhr

Theater Tuig: Schraapzucht – Habgier, Malakoff-Terrasse/Rheinpromenade
Fr, 13. Mai 21:30 Uhr; Sa, 14. Mai 21:30 Uhr

Studio Eclipse: Two sink, three float, Weiher im Laubenheimer Ried
Sa, 14. Mai, 18:00 Uhr; So, 15.Mai, 15:00 & 17:00 Uhr

Cie. Le Boustrophédon: Court-Miracles, Mainzer Kammerspiele
Fr, 20. Mai 20:00 Uhr; Sa, 21. Mai 18:00 Uhr (Familienvorstellung)

Theater Urknall: Der Froschkönig, KUZ
Sa, 21. Mai; 15:00 Uhr

Florian Feisel: Der Herzkasper, KUZ
So, 22. Mai 11:00 Uhr & 15:00 Uhr

Theaterkosmos 53: Paul und Paula – Eine Legende, KUZ
Mi, 25. Mai 20:00 Uhr

Theater Meschugge: Die Alte und das Biest, KUZ
Fr, 27.Mai 19:00 Uhr

Ensemble Materialtheater: Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche, KUZ
So, 29. Mai 15:00 Uhr

Karten: Mainzer Kammerspiele, Fort Malakoff Park, 55116 Mainz
Tel.: 06131/225002; Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de

sowie bei allen ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen
oder unter www.no-strings-attached.de

Kartenpreise: 15,00 € (ermäßigt: 11,00 €) oder Sonderpreise:
10,00 €
7,00 € (Kindertheater)
19,00 € (Weekender-Ticket für jeweils eine Vorstellung von Theater Tuig, Stan’s Cafe und Studio Eclipse)

20% Ermäßigung auf alle Tickets mit der Netzwerkkarte – exklusiv und kostenlos für Abonnenten der Netzwerk-News und der Infopost!

Pressemitteilung April 2011 als pdf

 

STUffed PuPPet THEATRE BEI DER KULTURSOMMER-ERÖFFNUNG 2010 IN IDAR-OBERSTEIN

Als besonderer Service für alle Abonnenten des Newsletters schicken wir Ihnen kostenlose Platzkarten für das Stück “Schicklgruber” des Stuffed Puppet Theatre per Post. Neville Tranter vom Stuffed Puppet Theatre tritt am Samstag, den 8. Mai und Sonntag, den 9. Mai im Rahmen der Kultursommer-Eröffnung 2010 in Idar-Oberstein im Stadtheater auf – eine großartige Gelegenheit, den Meister des Puppenspiels einmal (wieder) live zu erleben!

Stuffed Puppet Theatre: „Schicklgruber“

Australien/Niederlande

Puppentheater einmal nicht für Kinder: Der Australier Neville Tranter wirft in „Schicklgruber“ einen Blick in die pechschwarze Seele des Dritten Reichs 1945 in Berlin, wo die selbsternannten Auserwählten im Bunker den 56. Geburtstag des Führers feiern. Eine Freakshow im Führerbunker zwischen Satire und Tragödie. Eine Gratwanderung zwischen analytischer Geschichtsinterpretation, schwarzem Humor und der Offenlegung des morbiden Wahns des Diktators und seiner nationalsozialistischen Mitstreiter.

Ein Stück das unter die Haut geht!

„Goebbels, Göring, Hitler, Eva Braun – sie alle sind nur Puppen des Schicksals in der Hand

von Neville Tranter. Der virtuose Figurenführer bringt seine Geschöpfe zum Toben und

zum Seufzen, zum Kreischen und zum geilen Schmachten. (…) Die letzten Stunden des „Tausendjährigen Reiches“ zeigen die Wahnwelt drinnen, wo draußen vor der Tür längst Ami und Iwan stehen.“

DIE ZEIT, 27/2003

Pressemitteilung vom 12.08.2009

Vom 4. bis 26. September lädt das Kultursommer-Festival “no strings attached – Figurenthater & mehr” wieder dazu ein, in den Mainzer Kammerspielen und der Innenstadt nicht nur das Spiel mit Puppen und Objekten, sondern auch das visuelle Theater neu zu entdecken. Das Festival widmet sich diesmal ein Wochenende lang der traditionsreichen Kasperfigur – neu interpretiert von Neville Tranter und Lutz Großmann. Außerdem ist im Kultursommer unter dem Motto “Cool Britannia” die britische Theaterszene mit gleich drei Deutschlandpremieren zu Gast.

Kleine Bühnen, Theater für nur eine Person, Handpuppen und kleine Figuren: Die Zuschauer erwartet dieses Jahr ein Festival der „kleinen Formen“. So gehört das erste Septemberwochenende zunächst dem Kasper. Erstmals wagt sich der mittlerweile zum achten Mal in Mainz gastierende Neville Tranter vom Stuffed Puppet Theatre mit „Punch and Judy in Afghanistan“ an eine Inszenierung mit dem Anarcho-Clown. Eigenwillig setzt auch Lutz Großmann den Raufbold in Szene – In „Kasper tot. Schluss mit lustig?“ haben Tod und Teufel einen Komplott geschmiedet, um dem Kasper das „Tritratrallala“ auszutreiben. Beide Stücke greifen dabei pointiert und frech gesellschaftliche und politische Themen auf. Puppenspielende Polizisten sind das Thema der Ausstellung „Das Böse im Griff“ mit Bildern von Nikolai Wolff, in der die Künstlerinnen und Künstler in grün mit ihren Helden und Antihelden gezeigt werden.

Der Rest des Festivals widmet sich im Mottojahr „Cool Britannia“ ganz der britischen Szene. Einmal richtig groß wird es mit „Pig“ von den Whalley Range All Stars, wenn ein zehn Meter langes Schwein in der Innenstadt die Blicke der Neugierigen auf (und in) sich zieht: Sein Bauch ist die Bühne für kleine Spielszenen. Hautnah wird es mit dem Bootworks Theatre Collective und seinem kleinen schwarzen Kasten. Nur eine Person sitzt in der „Black Box“ und bekommt durch Gucklöcher filmartige Sequenzen vorgespielt. Die umstehenden Zuschauer können gleichzeitig die Entstehung der Effekte und das perfekte Timing der Schauspieler beobachten.

Ein schmaler Korridor ist die Bühne für Stan’s Cafe und „The Cleansing of Constance Brown“, dessen Deutschlandpremiere am 17.09. um 20:00 Uhr stattfindet. Das Stück handelt von Macht und Korruption und bewegt sich in rascher Szenenfolge durch Raum und Zeit. Nur 45 Zuschauer finden vor der Bühne Platz, was „The Cleansing of Constance Brown“ zu einem besonders intimen Theatererlebnis macht. Zum Ende des Festivals versetzt Jonny Dixon mit „Muzzle“ das musikalische Märchen von Peter und dem Wolf ins Russland des Zweiten Weltkriegs und zeichnet so das finstere Bild einer gar nicht heilen Welt.

Karten und das günstige Festivalabo für alle Veranstaltungen sind ab sofort bei den Mainzer Kammerspielen und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Weitere Infos unter www.no-strings-attached.de!

Programm-Übersicht:

4. &. 5. September: Stuffed Puppet Theatre – „Punch and Judy in Afghanistan”
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr (Samstags auch 22:00 Uhr)
5. & 6. September: Whalley Range All Stars – „Pig“
Mainzer Innenstadt, 11:00 – 13:00 Uhr, 15:00 – 17:00 Uhr
6. September: Lutz Großmann – „Kasper tot. Schluss mit lustig?“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
17. – 20. September: Stan’s Cafe – „The Cleansing of Constance Brown“ (Deutschlandpremiere)
Mainzer Kammerspiele, verschiedene Uhrzeiten
18. – 20. September: Bootworks Theatre Collective – „Little Box of Horrors“ und “Une Boîte Andalouse” (Deutschlandpremieren)
Mainzer Innenstadt, verschiedene Uhrzeiten
26. September: Jonny Dixon – „Muzzle“ (Deutschlandpremiere)
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

4. – 26. September: Nikolai Wolff – „Das Böse im Griff“
Informationen zu Ort und Öffnungszeiten erhalten sie unter www.no-strings-attached.de

Infos:
Kultursommer Rheinland-Pfalz
„no strings attached“
Nike Poulakos
Kaiserstr. 26-30
55116 Mainz
Tel.: 06131/2883810
Fax: 06131/288388
kontakt@no-strings-attached.de
www.no-strings-attached.de

Karten:
Mainzer Kammerspiele
Fort Malakoff Park
Rheinstr. 4
55116 Mainz

Tel.: 06131/225002
Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de

Eintrittspreise:
13,00 € * oder Sonderpreis: 10,00 €
Eintritt zu „Pig“, „Litte Box of Horrors“, „Une Boîte Andalouse“ und „Das Böse im Griff“ frei!

EarlyBird-Ticket & Abonnement: Bis zum 1.9. alle Veranstaltungen zum Sonderpreis von 20,00 € (keine weitere Ermäßigung). Danach 30,00 €. Das Abonnement ist übertragbar.

Pressemitteilung vom 12.08.2009 als PDF

Pressemitteilung vom 01.10.2008

Die Jahrhundertrevue!

Festivalabschluss am 4. Oktober mit „Helden des 20. Jahrhunderts“

Zum Finale von no strings attached – Figurentheater & mehr wird es sogar auf der geräumigen Bühne der Mainzer Kammerspiele eng: Rund 60 Puppen spielen bei der Polit-Pop-Revue „Helden des 20. Jahrhunderts“ die Hauptrollen. Herrscher, Revolutionäre, Idole und Ikonen haben ihren Auftritt – weltbekannt, aber nur kniehoch. Freud trifft auf Hitler, Marilyn auf Mao, Gandhi auf Gagarin und Trotzki auf (Mutter) Theresa.

Die Koproduktion mit dem Frankfurter TAT unter der Regie von Tom Kühnel wurde 2003 am Theater Basel uraufgeführt und war seither unter anderem an der Volksbühne Berlin und am Schauspiel Köln zu sehen.

4. Oktober: Helden, Berlin – „Helden des 20. Jahrhunderts“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

Karten sind unter der Telefonnummer 06131/225002 oder bei www.mainzer-kammerspiele.de erhältlich.

Programmvorschau:
ERSATZTERMIN: 11. Februar: René Marik – „Autschn – Ein Abend über die Liebe“
Frankfurter Hof, 20:00 Uhr

Pressemitteilung als PDF

Pressemitteilung vom 25.09.2008

Neville Tranters Stuffed Puppet Theatre mit neuer Inszenierung am 27. und 28.9. in Mainz

Der Meister des Puppenspiels ist zurück – nach der Uraufführung im Rahmen der RuhrTriennale am 18.9. ist seine neue Inszenierung „Cuniculus“ auch in Mainz zu sehen. Die Auftritte am 27. und 28. September in den Mainzer Kammerspielen beim Kultursommer-Festival NO STRINGS ATTACHED – Figurentheater & mehr sind die vorerst einzigen im Rhein-Main-Gebiet.

Nach Hitlers letzten Tagen im Bunker („Schicklgruber“ in 2003) und Vampiren auf einem menschenleeren und gottverlassenen Campingplatz („Vampyr“ in 2006) entwirft der Meister des Puppenspiels eine apokalyptische Vision, in der nur noch Hasen die Unterwelt bevölkern. Seit 1976 beschwört das Stuffed Pupped Theatre Bilder herauf, die das Publikum lange nicht
vergisst. Tranters bodenständiger, bisweilen tiefschwarzer Humor und seine unglaublich lebendigen Klappmaul-Puppen ziehen den Zuschauer immer wieder in seinen Bann.

27. & 28. September: Stuffed Puppet Theatre – „Cuniculus“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

Karten sind unter der Telefonnummer 06131/225002 oder bei www.mainzer-kammerspiele.de erhältlich.

Programmvorschau:

4. Oktober: Helden, Berlin – „Helden des 20. Jahrhunderts“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
ERSATZTERMIN: 11. Februar: René Marik – „Autschn – Ein Abend über die Liebe“
Frankfurter Hof, 20:00 Uhr

Pressemitteilung als PDF

Pressemitteilung vom 17.09.2008

Ein Wochenende. Zwei Festivals. Ein Theaterfest!

Am 20. und 21. 9. machen die Festivals Grenzenlos Kultur und no strings attached gemeinsame Sache und ganz anderes Theater. Einen ungewöhnlichen Pas de deux zeigt die Compagnie Beau Geste auf der Malakoff-Terrasse: Der Tänzer Philippe Priasso wird von einem Schaufelbagger geführt und verführt. Im Biergarten des KUZ hinterfragt das Theater Maatwerk aus den Niederlanden die Campingidylle, Das Helmi aus Berlin und die französische Compagnie Scopitone – erstmals in Deutschland zu sehen – erzählen alte Märchen neu abgemischt mit Puppen und Objekten.

20. 9. 2008, 14:30 – 19:30 Uhr, Malakoff-Terrasse und KUZ-Biergarten
21. 9. 2008, 14:00 – 17:30 Uhr, Malakoff-Terrasse und KUZ-Biergarten
Eintritt frei!

Theater Meschugge: Chair de ma chair – Mein eigen Fleisch und Blut

Inspiriert von dem Roman der rumänischen Schriftstellerin Aglaja Veteranyi „Warum das Kind in der Polenta kocht“ erzählt das Theater Meschugge in „Chair de ma chair – Mein eigen Fleisch und Blut“ die Geschichte einer verlorenen Kindheit und missbrauchten Jugend. Die Erinnerungen einer Zirkustochter werden in zärtlich-poetische und zuweilen auch alptraumhafte Bilder und Szenen gefasst, die immer wieder um die Beziehung zwischen Mutter und Tochter kreisen. Mit Masken, Prothesen, Objekten und dem eigenen Körper findet Ilka Schönbein unvergessliche Bilder für Liebe, Trauer, Gewalt, Lügen und Verrat.

„Ein, zwei Handgriffe, wenige Prothesen, ein Spiel mit den Achsen, schon kommt der Moment, da plötzlich die Spielerin verschwunden ist und ihr Geschöpf erscheint. Momente, die den Atem stocken lassen.“ (WAZ, 17.9.2008 zur deutschen Erstaufführung)

20. 9. 2008, 20:00 Uhr, Mainzer Kammerspiele,
Karten: 13,00 € (ermäßigt: 9,00 €)

Programm-Übersicht:

5. &. 6. September: Compagnie Kumulus – „Itinéraire sans fond(s)“
Zollhafen Mainz, 20:00 Uhr
20. & 21. September: Theaterfest
mit Cie. Beau Geste, Theater Maatwerk, Cie. Scopitone und Das Helmi
Malakoff-Terrasse und KUZ-Biergarten (ab ca. 14:00 Uhr)
20. September: Theater Meschugge, Ilka Schönbein – „Chair de ma chair“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
25. September: René Marik – „Autschn – Ein Abend über die Liebe“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
26. September: Bambalina – „Quijote“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
27. & 28. September: Stuffed Puppet Theatre – „Cuniculus“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
4. Oktober: Helden, Berlin – „Helden des 20. Jahrhunderts“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

Infos:
Kultursommer Rheinland-Pfalz
„no strings attached“
Nike Poulakos
Kaiserstr. 26-30
55116 Mainz

Tel.: 06131/2883810
Fax: 06131/288388
no-strings-attached@kultursommer.de
www.no-strings-attached.de

Karten:
Mainzer Kammerspiele
Fort Malakoff Park
Rheinstr. 4
55116 Mainz

Tel.: 06131/225002
Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de

Bürozeiten und Kartenverkauf:
Dienstag bis Freitag, 11:00 – 18:00 Uhr
Abendkasse: eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Programme und Karten erhalten Sie außerdem ab sofort:
online auf der Homepage www.mainzer-kammerspiele.de
und bei allen an ztix angeschlossenen Vorverkaufstellen

Eintrittspreise:
13,00 € * oder Sonderpreis: 7,00 €

* bei Eintrittspreisen über 10 € gilt: Abendkassen-Zuschlag: 3€.
Ermäßigung (4 €) für Personen in Ausbildung/Studium, Arbeitslosigkeit, Wehr-/Ersatzdienst und Mitglieder des Fördervereins. Keine Ermäßigung bei Sonderpreisen!

Festival-Abonnement: Alle Veranstaltungen zum Sonderpreis von 30,00 € (keine weitere Ermäßigung). Das Abonnement ist übertragbar.

Pressemitteilung als PDF

Pressemitteilung vom 27.08.2008

Ein tanzender Bagger, eine Polit-Pop-Revue mit 60 Puppen, Stationentheater auf dem Hafengelände für viele oder Objekttheater im Campingwagen für nur eine Handvoll Zuschauer – mit no strings attached – Figurentheater & mehr lädt der Kultursommer Rheinland-Pfalz vom 5. 9. bis zum 4. 10. ein, im Zollhafen, am Rheinufer und in den Mainzer Kammerspielen Theater neu zu entdecken.

Mit einer außergewöhnlichen Inszenierung beginnt das Festival am 5. und 6. 9. auf dem Gelände des Mainzer Zollhafens. Staatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßt die Wahl des Ortes: „Ein besonders geeigneter Ort, um das Kultursommer-Motto „Arbeitswelten – Lebenswelten“ sinnlich erfahrbar zu machen.“ Hier erzählt die französische Theatergruppe Kumulus zwischen Feuerstellen die Geschichten von Flüchtlingen und Heimatlosen.

Am 20. und 21. 9. laden die Festivals Grenzenlos Kultur und no strings attached gemeinsam zum Theaterfest zwischen KUZ und Malakoff-Terrasse ein. Die Compagnie Beau Geste zeigt eine choreographierte Romanze zwischen einem Schaufelbagger und einem Tänzer, das Theater Maatwerk aus den Niederlanden hinterfragt mit viel Witz die Campingidylle, Das Helmi aus Berlin und die französische Compagnie Scopitone (erstmals in Deutschland zu sehen) erzählen Märchen neu – mit Puppen und Objekten. Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen unter freiem Himmel!

Inspiriert von dem Roman „Warum das Kind in der Polenta kocht“ erzählt das Theater Meschugge am 20. 9. in „Chair de ma chair“ die Geschichte einer verlorenen Kindheit. Masken, Objekte und das ausdrucksstarke Spiel Ilka Schönbeins lassen eindringliche Bilder von der Beziehung einer Zirkustochter zu ihrer Mutter entstehen. Schräge Puppen-Comedy zeigt am 25. 9. der Prix Pantheon-Gewinner René Marik nebst Maulwurf, der bei You Tube längst zur Kultfigur avanciert ist. Mit Bambalina aus Valencia ist am 26. 9. erstmals eine spanische Gruppe zu Gast bei no strings attached. Die Intimität des Figurenspiels erlaubt einen neuen Blick auf den tragikomischen Helden Quijote und seinen Kampf gegen die Windmühlen. Kurz nach der Uraufführung im Rahmen der RuhrTriennale ist Cuniculus, die neue Inszenierung vom Stuffed Puppet Theatre, am 27. und 28. 9. auch in Mainz zu sehen: Neville Tranter steht für virtuoses Puppenspiel gepaart mit tiefschwarzem Humor. Zum Festivalabschluss wird es sogar auf der großen Bühne der Mainzer Kammerspiele eng: Rund 60 Puppen spielen bei der Polit-Pop-Revue Helden des 20. Jahrhunderts die Hauptrollen. Herrscher, Revolutionäre, Idole – an diesem Abend trifft Freud auf Hitler, Marilyn auf Mao, Gandhi auf Gagarin und Micky Mouse auf den russischen Bären.

Programm-Übersicht:

5. &. 6. September: Compagnie Kumulus – „Itinéraire sans fond(s)“
Zollhafen Mainz, 20:00 Uhr
20. & 21. September: Theaterfest
mit Cie. Beau Geste, Theater Maatwerk, Cie. Scopitone und Das Helmi
Malakoff-Terrasse und KUZ-Biergarten (ab ca. 14:00 Uhr)
20. September: Theater Meschugge, Ilka Schönbein – „Chair de ma chair“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
25. September: René Marik – „Autschn – Ein Abend über die Liebe“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
26. September: Bambalina – „Quijote“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
27. & 28. September: Stuffed Puppet Theatre – „Cuniculus“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
4. Oktober: Helden, Berlin – „Helden des 20. Jahrhunderts“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

Infos:
Kultursommer Rheinland-Pfalz
„no strings attached“
Nike Poulakos
Kaiserstr. 26-30
55116 Mainz

Tel.: 06131/2883810
Fax: 06131/288388
no-strings-attached@kultursommer.de
www.no-strings-attached.de

Karten:
Mainzer Kammerspiele
Fort Malakoff Park
Rheinstr. 4
55116 Mainz

Tel.: 06131/225002
Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de

Bürozeiten und Kartenverkauf:
Dienstag bis Freitag, 11:00 – 18:00 Uhr
Abendkasse: eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Programme und Karten erhalten Sie außerdem ab sofort:
online auf der Homepage www.mainzer-kammerspiele.de
und bei allen an ztix angeschlossenen Vorverkaufstellen

Eintrittspreise:
13,00 € * oder Sonderpreis: 7,00 €

* bei Eintrittspreisen über 10 € gilt: Abendkassen-Zuschlag: 3€.
Ermäßigung (4 €) für Personen in Ausbildung/Studium, Arbeitslosigkeit, Wehr-/Ersatzdienst und Mitglieder des Fördervereins. Keine Ermäßigung bei Sonderpreisen!

Festival-Abonnement: Alle Veranstaltungen zum Sonderpreis von 30,00 € (keine weitere Ermäßigung). Das Abonnement ist übertragbar.

Pressemitteilung als PDF

Nächste Seite »