Cie. Gare Centrale (Belgien)

Ressacs – Brandung

Dauer: ca. 60 min ohne Pause | Kartenpreise: Preisstufe 2
Mainzer Kammerspiele
Samstag, 29.04.2017 20:00 Uhr Tickets kaufen

Cie. Gare Centrale

Ressacs – Brandung

© Alice PiemmeEine Objekttheater-Tragikomödie über die Krise, über Macht und Ausbeutung – hinreißend komisch und bitter zugleich

Verloren auf weiter See treibt ein Paar in einem winzigen Kahn. Alles haben die beiden verloren: das mondäne Heim, das schicke, bequeme Auto, den 18-Uhr-Whiskey. Die Bank hat alles genommen. Gerade als alle Hoffnung verflogen scheint, taucht eine einsame Insel auf. Das Paradies, umspült von der Brandung – sollte das die Rettung sein, der Weg, wieder nach oben zu kommen?

Agnès Limbos, Grande Dame des Objekttheaters, und Schauspieler und Jazz-Trompeter Gregory Houben erzählen mit feinem Witz das moderne Märchen von Herrn und Frau Jedermann, die sich in habgierige Ungeheuer verwandeln.

wenig leicht verständliche englische Sprache
Spiel, Live-Musik: Agnès Limbos, Gregory Houben
Konzept, Szenografie: Agnès Limbos
Regie und Textberatung: Françoise Bloch
Komposition: Gregory Houben
Kostüme: Emilie Jonet
Zur Webseite von Cie. Gare Centrale

Koproduktion mit TJP Alsace-Strasbourg, Théatre de Namur Belgien, Lindenfels Westflügel Leipzig; unterstützt von WBI

Trailer in französischer Sprache:

Kommentare

^

Hinterlasse eine Antwort