Puppentheater Halle (Deutschland)

1913 – Der Sommer des Jahrhunderts

Dauer: ca. 80 min ohne Pause | Kartenpreise: Preisstufe 3
Mainzer Kammerspiele
Donnerstag, 27.04.2017 20:00 Uhr Tickets kaufen
Freitag, 28.04.2017 20:00 Uhr Tickets kaufen

Puppentheater Halle

1913 – Der Sommer des Jahrhunderts

© Theater, Oper und Orchester GmbH, Foto: Falk WenzelEine fabelhafte Collage aus Anekdoten, Episoden und biografischen Schnipseln, die das Zeitgefühl am Vorabend des ersten Weltkriegs einfängt – nach dem gleichnamigen Bestseller von Florian Illies

Das gesellschaftliche Leben eines widersprüchlichen Jahres zwischen zwei Epochen: Hitler und Stalin könnten im Park von Schönbrunn aneinander vorbeigelaufen sein. Oskar Kokoschka liebt Alma Mahler, die ihn nur erhören will, wenn er ein Meisterwerk schafft. Franz Kafka wirbt um Felice Bauer und hat die größte Sorge, dass sie in die Heirat einwilligt. Sigmund Freud und Carl Gustav Jung verfeinden sich. Es begegnen uns Rainer Maria Rilke, Gottfried Benn, Else Lasker-Schüler, die Brüder Heinrich und Thomas Mann, Karl Kraus, Franz Werfel. Dichter, Diven und Diktatoren, alle nur kniehoch, aber dennoch hinreißend wiedererkennbar und umwerfend zum Leben erweckt vom Puppentheater Halle.

in deutscher Sprache
Regie: Christoph Werner
Bühne und Kostüme: Angela Baumgart
Puppen: Louise Nowitzki
Musik: Sebastian Herzfeld
Dramaturgie und Regieassistenz: Bernhild Bense
mit: Ulrike Langenbein, Franziska Rattay, Ivana Sajevic, Nico Parisius und Christian Sengewald
Aufführungsrechte: S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main
Zur Webseite vom Puppentheater Halle

NPNDiese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Kommentare

^

Hinterlasse eine Antwort