Theater Meschugge (Deutschland/Frankreich)

Stroh zu Gold…und andere Spinnereien

Dauer: ca. 50 min | Kartenpreise: Sonderpreis 7 Euro/ Kombiticket erhältlich
Mainzer Kammerspiele
Sonntag, 28.10.2018 18:00 Uhr Tickets kaufen
Sonntag, 28.10.2018 18Uhr + 20Uhr Kombiticket TheaterMeschugge

Theater Meschugge

Stroh zu Gold…und andere Spinnereien

Ricdin Ricdon (c) Marinette Delanné Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich der Königin ihr Kind; ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß!

Die junge Figurenspielerin Pauline Drünert und die brillante Musikerin Alexandra Lupidi erzählen das Märchen vom Rumpelstilzchen der Gebrüder Grimm, die Geschichte eines jungen Mädchens, das vom König im Schloss eingesperrt wurde, um Stroh in Gold zu verwandeln. Ilka Schönbeins Inszenierung kommt mit wenigen Requisiten aus, die aber umso effektvoller eingesetzt werden. So wird ein Regenschirm im Handumdrehen zu einem Spinnrad, wobei sich ein Zopf löst und sich  in gesponnenes Gold verwandelt. Ein märchenhaftes Vergnügen für Kinder ab 7 Jahren und ihre Eltern

 

„Wenn wir einfach so täten, als sei’s nur ein Kinder(schau)spiel und die kleinen und großen Leut’ herbei locken mit Tanzen und Singen und Klingen und sie mitnehmen mit uns in das Land, wo kleine Männlein ums Feuer tanzen, wo Müllerstöchter zu Königinnen werden und Stroh zu Gold …“ (Ilka Schönbein)

 

THEATER MESCHUGGE

Die Darmstädterin Ilka Schönbein hat bei der Stuttgarter Puppenspielerlegende Albrecht Roser studiert und war rund zehn Jahre lang mit verschiedenen Tourneetheatern unterwegs, bevor sie ein eigenes, ihr Theater Meschugge gründete und mit eigenen Produktionen auf den Weg schickte. Nach zahlreichen Regiearbeiten, zuletzt „Stroh zu Gold“, steht sie in „Weißt Du was? Dann tanze jetzt!“ nach mehrjähriger Spielpause wieder auf der Bühne.

 

 

Inszenierung und Regie : Ilka SCHÖNBEIN

Musik und Spiel: Alexandra LUPIDI

Figurenspiel: Pauline DRÜNERT

Komposition: Alexandra LUPIDI

Figuren: Ilka SCHÖNBEIN

Regieassistenz: Anja SCHIMANSKI, Britta ARSTE

Lichtdesign und Beleuchtung: Anja SCHIMANSKI

Bühnenbild : Suska KANZLER

Premiere September 2017 Festival Mondial des Théâtres de Marionnettes de Charleville-

Mézières, Frankreich.

Kommentare

^

Hinterlasse eine Antwort