Ensemble Materialtheater (Deutschland)

Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche

Dauer: ca. 60 Minuten
KUZ, Mainz
Sonntag, 29.05.2011 15:00 Uhr
Ensemble Materialtheater - Ernesto Hase | Fotograf: Heinrich HesseEnsemble Materialtheater - Ernesto Hase | Fotograf: Heinrich Hesse

Ensemble Materialtheater

Der Name der Bühne ist Programm: Ob Fischkopf, Super-8-Projektor oder Eierbecher, Sektglas oder Nähmaschine – jedes Material kann zum Handlungsträger werden. Seit ihrer Gründung in der Figurentheaterhochburg Stuttgart sucht das Ensemble Materialtheater den Austausch mit Künstlerinnen und Künstlern aus den unterschiedlichsten Bereichen, dem Schauspiel, Puppenspiel, der Bildenden Kunst und der Musik.

Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche

Dies ist die Geschichte einer Hasenfamilie, Papa Albert, Mama Liliane und der kleine Hasenjunge Ernesto, die plötzlich die Armut bekommen wie eine Krankheit. Überall tauchen Löcher auf, in der Kleidung, im Dach, in den Papieren. «Ohne Papiere kein Haus! Raus! » sagen die Aufpasserhasen. Die Hasenfamilie steht auf der Straße mit nichts in der Tasche. Zum Glück hat Ernesto heimlich ein Loch in seine Tasche gesteckt – ein magisches Loch. Damit findet Ernesto den Ausweg, mit dem niemand gerechnet hat.

Gehört das schwierige Sujet „Armut“ ins Kindertheater? Ja, wenn man die Geschichte mit soviel schlitzohrigem Humor und Leichtigkeit erzählt wie das Ensemble Materialtheater.

Regie und Adaption: Alberto García Sánchez
Spiel: Sigrun Nora Kilger und Annette Scheibler
Puppen: Ute Kilger
Musik: Daniel Kartmann
Licht: Luigi Consalvo

Kommentare

^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.