Stuffed Puppet Theatre (Niederlande)

Molière

Stuffed Puppet Theatre

Seit 1976 beschwört das Stuffed Puppet Theatre Bilder herauf, die das Publikum lange nicht vergisst. Neville Tranters einzigartige Kombination von bodenständigem Humor und tief schürfender Bitterkeit, fantastischen Bilderwelten und virtuosem Puppenspiel hat schon viele Verächter des Puppenspiels bekehrt.

Molière

Am 17. Februar 1673 spielt der französische Dichter und Schauspieler Molière die Hauptrolle in seinem eigenen Stück „Der eingebildete Kranke“. Während der Vorstellung quälen ihn hartnäckige Hustenanfälle – nie zuvor hatte man einen Schauspieler so überzeugend auf der Bühne sterben sehen. Doch kurz darauf stirbt Molière wirklich. Das Amüsement weicht dem Entsetzen.

Fasziniert von der schillernden Theaterpersönlichkeit entwickelten Neville Tranter und Luk van Meerbeke ein Stück über Molières Leben und Werk, und natürlich über den Tod, die Liebe und andere „ewige Unannehmlichkeiten“. Entstanden ist eine Inszenierung mit lebensgroßen Klappmaulpuppen, die poetischen Feinsinn mit schwarzem Humor kombiniert.

Kommentare

^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.