Pressemitteilung vom 01.10.2008

Die Jahrhundertrevue!

Festivalabschluss am 4. Oktober mit „Helden des 20. Jahrhunderts“

Zum Finale von no strings attached – Figurentheater & mehr wird es sogar auf der geräumigen Bühne der Mainzer Kammerspiele eng: Rund 60 Puppen spielen bei der Polit-Pop-Revue „Helden des 20. Jahrhunderts“ die Hauptrollen. Herrscher, Revolutionäre, Idole und Ikonen haben ihren Auftritt – weltbekannt, aber nur kniehoch. Freud trifft auf Hitler, Marilyn auf Mao, Gandhi auf Gagarin und Trotzki auf (Mutter) Theresa.

Die Koproduktion mit dem Frankfurter TAT unter der Regie von Tom Kühnel wurde 2003 am Theater Basel uraufgeführt und war seither unter anderem an der Volksbühne Berlin und am Schauspiel Köln zu sehen.

4. Oktober: Helden, Berlin – „Helden des 20. Jahrhunderts“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

Karten sind unter der Telefonnummer 06131/225002 oder bei www.mainzer-kammerspiele.de erhältlich.

Programmvorschau:
ERSATZTERMIN: 11. Februar: René Marik – „Autschn – Ein Abend über die Liebe“
Frankfurter Hof, 20:00 Uhr

Pressemitteilung als PDF