Pressemitteilung vom 10.05.2011

PRESSEMITTEILUNG
Mainz, den 10. Mai.2011

Dreimal Tanz, Theater, Performance mit dem Weekender-Ticket bei no strings attached – Figurentheater & mehr

Ein Spaziergang durch eine Reislandschaft im Theatersaal der Mainzer Kammerspiele, ein überdimensionales Marionettentheater am Rheinufer und Tanz in einem Angelweiher im Laubenheimer Ried – mit gleich drei außergewöhnlichen Programmpunkten startet das Festival am Eröffnungswochenende vom 13. bis 15. Mai. Mit dem Weekender-Ticket sind alle drei zum Sondertarif zu erleben. 1.360 Kilo Reis sind rund 81 Millionen Reiskörner und ungefähr so viele Einwohner hat Deutschland. Das Künstlerkollektiv Stan’s Cafe aus Birmingham stellt hintersinnige Fragen und wiegt die Antworten in Reiskörnern aus. Wie viele Bürger wählten bei der letzten Bundestagswahl grün? Wie viele Vegetarier gibt es in Deutschland? Und wie viele essen bei MacDonalds? Überraschende Antworten und manchmal schockierende Entdeckungen verknüpfen sich in Hügellandschaften aus Reis zur sinnlich erfahrbaren Statistik und erzählen Geschichten über die Welt.

Stan’s Cafe (GB): „Of all the people in the world“ (Germany)
Eröffnung: Freitag, 13. Mai, 20:00 Uhr, bis Montag, 16. Mai (verschiedene Zeiten)

Am Rheinufer setzt das niederländische Ensemble Theater Tuig mit Einbruch der Dämmerung ein überdimensionales Marionettentheater in Bewegung. Habsucht – „Schraapzucht“ im Holländischen – steht im Mittelpunkt der bildstarken
Inszenierung, die ganz ohne Worte auskommt. Auf zwei Ebenen agieren die Schauspieler – oben muss das große Eisenrad immer schneller gedreht werden, damit unten Fortschritt und Wohlstand entstehen können, was die Miniaturwelt schließlich aus den Fugen geraten lässt.

Theater Tuig (NL): „Schraapzucht“
Freitag, 13. Mai, und Samstag, 14. Mai, 21:30 Uhr

Am Anfang liegt nur eine Plattform im See, dann tauchen wie aus dem Nichts Menschen aus dem Wasser. Die belgische Gruppe Studio Eclipse zeigt modernen Tanz in einem Weiher im Laubenheimer Ried – auf einer schwimmenden Bühne,
aber auch im Wasser und sogar unter der Oberfläche. So entstehen zuweilen im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend schöne Bilder, wenn die Tänzerinnen und der Tänzer sich bewegen, spielen und interagieren.

Studio Eclipse (B): „Two sink, three float“
Samstag, 14. Mai, 18:00 Uhr und Sonntag, 15. Mai, 15:00 und 17:00 Uhr

Außerdem am Eröffnungswochenende: no strings attached in der Innenstadt mit kostenlosen Kurzauftritten der Gruppe Plunge Boom. Die Briten sind mit einem großen Kinderwagen in der Altstadt unterwegs. Ihre Sprösslinge sind allesamt
„junges Gemüse“ und so dürfen die Zuschauer eine Zucchini füttern, einer Aubergine die Windeln wechseln und Magnus, die sportliche Wassermelone oder Jessica, die preisgekrönte Süßkartoffel- Schönheitskönigin, bewundern. Objekttheater mal ganz anders!

Plunge Boom (GB): „Vegetable Nannies“
Samstag, 14. Mai, 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr, Am Kirschgarten

Das Weekender-Ticket kostet 19,00 € (15,00 € mit der Netzwerk-Karte) und gilt für jeweils einen Besuch der drei kostenpflichtigen Veranstaltungen von Stan’s Cafe, Studio Eclipse und Theater Tuig. Aufgrund der begrenzten Platzkontingente ist eine Reservierung erwünscht.

Der Besuch der Installation „Of all the people in the world“ ist am Montag, 16. Mai
von 10:00 bis 13:00 Uhr für Schulklassen (ab 8 Jahren) kostenlos (vorherige
Anmeldung erforderlich).

Pressefotos: http://www.no-strings-attached.de/category/presse/pressefotos/
Infos: www.no-strings-attached.de
Karten: Mainzer Kammerspiele, Fort Malakoff Park, 55116 Mainz
Tel.: 06131/225002; Fax: 06131/225004
mail@mainzer-kammerspiele.de
www.mainzer-kammerspiele.de
sowie bei allen ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen
oder unter www.no-strings-attached.de

Kartenpreise am Eröffnungwochenende:
Sonderpreis: 10,00 € für einzelne Vorstellungen oder
Weekender-Ticket: 19,00 € (gilt für jeweils eine Vorstellung von Theater Tuig, Stan’s Cafe und Studio Eclipse)
20% Ermäßigung auf alle Tickets mit der Netzwerkkarte – exklusiv und kostenlos für Abonnenten der Netzwerk-News und der Infopost!

Pressemittelung als pdf