Pressemitteilung vom 25.09.2008

Neville Tranters Stuffed Puppet Theatre mit neuer Inszenierung am 27. und 28.9. in Mainz

Der Meister des Puppenspiels ist zurück – nach der Uraufführung im Rahmen der RuhrTriennale am 18.9. ist seine neue Inszenierung „Cuniculus“ auch in Mainz zu sehen. Die Auftritte am 27. und 28. September in den Mainzer Kammerspielen beim Kultursommer-Festival NO STRINGS ATTACHED – Figurentheater & mehr sind die vorerst einzigen im Rhein-Main-Gebiet.

Nach Hitlers letzten Tagen im Bunker („Schicklgruber“ in 2003) und Vampiren auf einem menschenleeren und gottverlassenen Campingplatz („Vampyr“ in 2006) entwirft der Meister des Puppenspiels eine apokalyptische Vision, in der nur noch Hasen die Unterwelt bevölkern. Seit 1976 beschwört das Stuffed Pupped Theatre Bilder herauf, die das Publikum lange nicht
vergisst. Tranters bodenständiger, bisweilen tiefschwarzer Humor und seine unglaublich lebendigen Klappmaul-Puppen ziehen den Zuschauer immer wieder in seinen Bann.

27. & 28. September: Stuffed Puppet Theatre – „Cuniculus“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr

Karten sind unter der Telefonnummer 06131/225002 oder bei www.mainzer-kammerspiele.de erhältlich.

Programmvorschau:

4. Oktober: Helden, Berlin – „Helden des 20. Jahrhunderts“
Mainzer Kammerspiele, 20:00 Uhr
ERSATZTERMIN: 11. Februar: René Marik – „Autschn – Ein Abend über die Liebe“
Frankfurter Hof, 20:00 Uhr

Pressemitteilung als PDF